Wer behauptet was (2) – Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn

Nachdem die “Mainstream Medien” sich lange über die “Twitter Files” ausgeschwiegen haben, veröffentlicht ARD tagesschau einen “Faktenfinder” Artikel, um das über Wochen gepflegte Mainstream Informationsvakuum etwas zu füllen. Wie das umgesetzt wurde, informativ oder manipulativ, zeigen wir hier sehr detailliert.

Quelle des “Faktenfinder” Artikels: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/musk-twitter-files-101.html

YouTube Playlist aller unserer 👉 The Twitter Files Video Podcasts


Video Version

Direkt auf 👉 Odysee Odysee oder auf 👉 YouTube YouTube ansehen.




Video Tipp – Teil 1: 👉 YouTube Wer behauptet was? Eine Informationsquellen-Analyse


Webseiten Version

Wer behauptet was (2) – Twitter Files und Faktenfinder Irrsinn

Die Veröffentlichung der Twitter Files auf Twitter begann am 3. Dezember 2022. Die Suche auf tageschau.de ergibt, dass dieser hier analysierte Artikel der erste ist, wo die Twitter Files überhaupt erwähnt werden. Die ARD Nachrichten Sektion ist da nicht gerade “Das Erste”.

Dieser erste Artikel stammt vom 5. Januar 2023, also einen Monat nach der ersten Veröffentlichung, nach der 12. Veröffentlichung der Twitter Files. Interessant, da die Twitter Files, ob man sie gut findet oder nicht, ein Ereignis waren und sind. Bei anderen Ereignissen, die mit dem in Ungnade gefallen Elon Musk zu tun haben, war tagesschau.de sehr viel schneller.

Wieso? Das wird schon bei der Überschrift deutlich:

Wie Elon Musk Verschwörungsmythen fördert

Ja, “Verschwörungsmythen”, “Verschwörungserzählungen” oder, das Ursprungswort, “Verschwörungstheorien” ist keine Erfindung der CIA. Nur im Rückblick wird es in den Medien erst seit der Ermordung von J.F. Kennedy wahrgenommen, seit die CIA es benutzte, um jede “Geschichte”, die nicht die eigene Erzählung ist, als “Werk von Spinnern” zu deklassifizieren.

Hier wird vorab, ohne eine Zeile der Twitter Files zu analysieren, direkt die Richtung mitgegeben.

Die Einleitung beginnt mit den Worten:

Mit großem Getöse hat Musk die sogenannten Twitter Files angekündigt…

Ich erinnere mich an die Ankündigung von Musk. Sie hat mich nahezu lautlos erreicht, völlig Getöse-los. Soll hier der Eindruck geweckt werden, Musk versuche aus einer Kleinigkeit mehr zu machen als es ist? Als “Getöse” empfinde ich eher die Umsetzung der staatsfreundlichen Narrative, die über den Agenturen & Copy-Paste-Journalismus aus einer (!) Quelle initiiert gefühlte 10.000 mediale Ausgänge findet.

“Die sogenannten Twitter Files”. Sogenannt bedeutet für mich, dass sie im Grunde einen anderen Namen haben und nicht das sind, wie sie genannt werden. Wie die Bezeichnung “Impfung” für die Corona-mRNA-Stoffe, eingeführt und ausgiebig viel genutzt wurde, bis hin zu “Impfzentrum”-Schildern für die Verabreichungs-Stellen. Für den End-Kunden “leichter zu verstehen” und praktisch bei der Vermarktung zur Nutzung des teuer über jahre geschaffenen Images von Impfungen, die auch welche sind. Es sind halt nur “sogenannte” Impfungen, denn streng betrachtet sind sie “Gen-Therapeutika”, diese sogenannten “Corona-Schutz-Impfungen”.

“The Twitter Files” heißen einfach “The Twitter Files”.

… – angebliche Enthüllungen darüber, wie auf Twitter unliebsame Meinungen zensiert worden seien.

Es sind tatsächliche, und nicht nur angebliche Enthüllungen. Und dass auf Twitter viel zensiert und gelöscht wurde, steht außer Frage. Es sei denn, man möchte das unbequeme Wort “Zensur” vermeiden und es lieber “notwendige Schutzmaßnahmen” nennen. Das Ergebnis ist, wie auch immer es genannt wird, dasselbe.

Laut Experten sind die Erkenntnisse nicht neu…

… steht dort, nur nach bisherigen Erkenntnissen wurden die bei den Twitter Files gezeigten Erkenntnisse, bezüglich Einflussnahme der Geheimdienste bei der Content Moderation, bei ARD & Co. immer als “Verschwörungstheorien” abgetan. Es gibt keinen ARD- oder tagesschau.de-Bericht der letzten drei Jahre, der über diese Praktiken berichtete. Über endlose Listen die tausende Konten enthielten, von einer staatlichen Behörde kommend, damit eine Social-Media-Plattform diese Benutzer-Konten sperrt oder entfernt. Und jetzt, nach der detaillierten Offenlegung: Die Verschwörungmythen sind doch längst bekannt? Ach so.

Sind laut “Experten” bekannt. Ach so, so.

– verraten aber viel über Musk selbst.

Geheimnisse über Musk, die über die Twitter Files “verraten” wurden? Wir können gespannt sein. Wer vermutet hier eine Diskreditierung der “Quelle”? Ich auf jeden Fall. Wobei … die Twitter Files Leser wissen, dass Musk nicht die Quelle ist. Das Unternehmen Twitter und dessen Kommunikationssysteme (E-Mails, Chats, Speicher-Verzeichnisse) sind die Quelle.

“Die Öffentlichkeit hat verdient zu erfahren, was wirklich passiert ist”, schrieb der Twitter-Inhaber und Multimilliardär Elon Musk Ende November auf der Plattform, die er im Oktober für 44 Milliarden US-Dollar übernahm.

Genau. Ende November war die Ankündigung von Musk. Warum wurde sie von tagesschau & Co. komplett ignoriert? Anders als in tausenden vergleichbarer Fälle von Ankündigungen dieser Tragweite! Von einem Menschen, der für das Unternehmen Twitter das 11.000fache von dem ausgab, was Jens Spahn für seine Villa zahlte. Im Kapitalismus eine echt relevante Größe. Spahn wird immer direkt zitiert.

[KORREKTUR Hinweis 09.01.23 10:10 Uhr: Das “10fache” war (natürlich) falsch. Geändert in
“…der für das Unternehmen Twitter das 11.000fache von dem ausgab, was Jens Spahn für seine Villa zahlte.”]

Musk spielte damit auf die Veröffentlichungen der sogenannten [ja, wieder] Twitter Files an – eine Reihe interner Dokumente des Sozialen Netzwerks, die Musk ausgewählten Journalisten zur Verfügung gestellt hat.

Wer jetzt denkt, dass Musk persönlich bei Twitter Daten ausgewählt, gesammelt und übergeben hat, wurde erfolgreich in die Irre geführt. Der Satz wäre keine Falschmeldung, wenn er “…, die Musk ausgewählten Journalisten einzusehen erlaubte.” lautete.

An dieser Stelle wird Bild und Name von Pascal Siggelkow eingeblendet. Der sogenannte “Agitator” des Beitrags. Oder wie heißt das richtig? [zwinkersmily]

Wer ist das? Pascal Siggelkow?

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn

Auf den Web-Seiten des SWR, einem seiner aktuellen Arbeitgeber, gibt es eine Mitarbeiter-Beschreibung für ihn, wobei die SWR Medien Profis nicht in der Lage waren, sein Bild im richtigen Seitenverhältnis einzurichten.

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder IrrsinnPascal Siggelkow hat sich im Krieg gegen Corona und gegen die Maßnahmen Kritiker ganz vorne an der Front bei verdeckten Recherchen im Querdenker-Terroristen-Ärzte Milieu als Undercover Geheim-Soldat selbstlos unter die gefährlichen Corona-verharmlosenden Dokumentenfälscher-Ärzte gemischt und sich so, als 1000% staatstreu agierender Propaganda-Geschichten Miterzähler für die Beförderung in die noch recht neue, 2017 gegründete, sogenannte “Faktenfinder” tagesschau-Abteilung außerordentlich qualifiziert bzw. ja geradezu aufgedrängt. [Mit Teilen dieses Satzes wäre ich doch auch qualifiziert, oder?]

Als Erfüller von staatlichen Aufträgen zur Bekämpfung von eigenverantwortlich Handelnden [Kritikern] hatte er Erfahrung gesammelt, zu einem Zeitpunkt, wo die Verantwortung für ärztliches Handeln von dem jeweiligen Arzt an Richter, Polizisten, nationalen wie internationalen Institutionen überging und eigenverantwortliches Handeln von Ärzten bestraft wurde, wenn es von den regelbasierten Vorgaben der WHO abwich. Übrigens dieselben Vorgaben, die auch bei Twitter, YouTube, Facebook und den anderen Social-Media-Plattformen als Regelwerk für Sperrungen und Löschungen kritischer Beiträge verwendet wurden.

(Tipp: Von YouTube zensierte Videos)

Jetzt haben wir Pascal Siggelkow, der komplett Regel-Konform aktiv bis kriegerisch bei der Bildung des Corona Narrativs mitwirkte und sein Geld mit soetwas verdient. Und Elon Musk (der gemeiner Weise noch viel mehr Geld verdient) und sich nachvollziehbar verständnislos für die Nun-Soweit-Nach-Linksaussen-Also-Eigentlich-Schon-Wieder-Rechts Ideologie und die damit verbundene Zensurwut zeigt. Und mit Elon Musk verknüpft: Die “Twitter Files”, die Aufklärung und Aufdeckung der Mechanismen und Ereignisse, die bei Anwendung und Durchsetzung der Zensur stattfanden, transportieren. “Unabhängig und überparteilich”, wie im Staatsvertrag mit den öffentlich-rechtlichen festgelegt wurde, kann Pascal Siggelkow bei dieser Konstellation ja gar nicht leisten.

*** Dieser Pascal Siggelkow ist, wenn man den Medien-Staatsvertrag ernst nimmt, eine komplette Fehlbesetzung. Und bzw. aber sicherlich genau deswegen hat er diesen Job. “Unabhängig und überparteilich” sind die Ergebnisse seiner Arbeit bisher kaum.

Von daher sollte einen nichts mehr überraschen, denn auch hier passt die im Artikel mehrfach wiederholte Aussage sehr genau:

“Laut Experten sind die Erkenntnisse nicht neu”

Twitter Files und Faktenfinder Irrsinn - Musk Links Ruck Darstellung
Von Elon Musk getwittertes Bild über die Verrückung des “linken” Standpunkts nach immer weiter links außen. Diese Deutschsprachige Version ist von uns. 🙂

Weiter in dem Artikel…

Doch der große Skandal blieb bislang aus. Vor allem außerhalb der USA sorgten die Twitter Files für wenig Aufmerksamkeit – mit Ausnahme von verschwörungsideologischen Kreisen.

Der Grund für angeblich “wenig Aufmerksamkeit“: Die am Markt zur Beherrschung des Marktes platzierten Medien, ob nun in den USA wie in Deutschland, einschließlich ARD und ZDF, zeigten eine wie abgesprochen wirkende, ignorierende bis totschweigende Haltung gegenüber dem Twitter Files Thema. Das passiert auffällig oft bei Ereignissen, die sich im Ergebnis als schlechte Publicity für die Regierungen der westlichen Wertegemeinschaft zeigen. Ob Silvester-Terror oder Tötungsdelikte durch Ausländer oder Baerbocks “mir doch egal was meine Wähler denken, Ukraine geht vor”, als Beispiele. Erst wird gewartet und geschwiegen. Und nur falls es ein Thema bleibt wird strategisch abgesprochen einheitlich reagiert.

Bei ARD, ZDF & Co. blieb der Twitter Files Neugierige also bisher unversorgt. Augen Auf Medien Analyse, Anti-Spiegel, Qlobal Change, Rabbit Research und andere haben sich unentgeltlich um Übersetzungen gekümmert und viele weitere alternative Medien haben diese kommentiert und auch journalistisch verarbeitet.

Alleine das unterstreicht die Notwendigkeit alternativer Medien.

Bedeutet: Wenn jemand bisher etwas zu den Twitter Files wissen wollte, musste er ja auf die Medien Verschwörungsideologischer Kreise zugreifen. Ein so gesehen dummes Konzept. [Wieso erinnert ich das an Russland Sanktionen?]

Dort [in diesen verschwörungsideologischen Kreisen] wird Musk als vermeintlicher Aufklärer gefeiert, der “die Korruption von Twitter” aufgedeckt habe, um das “große Erwachen” möglich zu machen.

Ich, als Konsument der Informations-Angebote dieser verschwörungsideologischen Kreise, kann bestätigen, dass Elon Musk mit dieser Transparenz Aktion Anerkennung gewonnen hat, aber er wird auch weiterhin viel wegen seiner in Richtung Transhumanismus ausgelegten Neuro Link Bestrebungen und vielen anderen Dingen weiter kritisch gesehen. Musk würde “gefeiert“? Nein, das Wort wurde zur Verbildlichung einer womöglich “blinden” “Anhängerschaft” ausgewählt, wie bei Fußballfans, oder wie “Die Grünen” Parteimitglieder auf ihrem Parteitag. In meiner Vorstellung natürlich ein Feiern in der Verbindung mit viel Alkohol. Und da kennt Pascal Siggelkow sich sehr gut aus.

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder IrrsinnIn meiner Wahrnehmung sind die Konsumenten alternativer Medien durchschnittlich weit weniger dumpf in ihrer Wahrnehmung und der geistigen Verarbeitung von Informationen und Zusammenhängen. Aber, dieser tagesschau-Artikel hat so aufmerksame Konsumenten scheinbar wenig bis garnicht als Zielgruppe.

…, um das “große Erwachen” möglich zu machen.

Wer es nicht weiß: Das “große Erwachen“. Worte, die ich selber nie im Zusammenhang mit den Twitter Files wahrgenommen habe, bezieht sich auf die QAnons und deren “the great awakening” [Das große Erwachen]. Der Inhalt des Artikels wird, zumindest andeutungsweise, der bekannten Taktik und Struktur angepasst, die den tagesschau Lesern einbrennen soll, dass Regierungskritik, Systemkritik, Corona-Maßnahmenkritik = Verschwörungsideologie = Rechtsextremismus = Reichsbürger = Antisemitismus = QAnons = Verrückte sind. Beziehungsweise, laut Pia Lamberty, die in Isreal durch deutsche Staats-NGO finanziert ausgebildete Profi-Verschwörungsideologie-Fingerzeigerin und Geschäftsführer der CeMAS NGO ist und im ÖRR gerne als angebliche “Psychologin” oder “Expertin” im Rampenlicht verwendet wird, sind es…: “Menschen aus einer sehr schwierigen Situation, Trennung vom Lebenspartner, oder wie eine Pandemie Situation”, natürlich dadurch extrem anfällig und dumm zu glauben, was nicht per ARD/ZDF/MSM vermittelt wird (frei Interpretiert ausgedrückt).

Weiter im Artikel…:

“Das meiste ist schon lange bekannt”

Die Twitter Files bestehen aus bislang zwölf nacheinander veröffentlichten Berichten (sogenannten Threads), die auf Twitter von den von Musk auserwählten Journalisten veröffentlicht wurden.

Der erste fast Framing freie Satz. Wie Matt Taibbi, Michael Schellenberger oder Bary Weiss an den Auftrag kamen, weiß ich nicht. Da die Quelle der Behaupting, Musk habe sie “auserwählt“, nicht genannt wird ist es für mich eine unbelegte Behauptung. “Auserwählte” werden von Gott auserwählt. Jesus Christus, oder Neo in Matrix, waren “Auserwählte”. Wir wissen nicht, wie die zusammengekommen sind. Vielleicht sind die Journalisten einfach nur die “vermittelten”? “Auserwählt” untersützt aber gut das Narrativ, dass Musk durch die Macht, die er seit der Twitter Übernahme in dem Unternehmen definitiv hat, wie einem Gott gleich agiere und neben machtbesessen Tätigkeiten, wie Mitarbeitern kündigen und andere einzustellen, er Journalisten zu “Auserwählten” macht und überhapt, er durch diese Macht ja so gefährlich sei.

Anders, als andere Menschen mit zu viel Macht, z. B. bei Google, Facebook, Amazon oder ARD, natürlich!

Gemein haben sie jedoch alle, dass sie aufzeigen sollen, wie bei Twitter vermeintlich unliebsame Meinungen und Nutzer mindestens in ihrer Reichweite eingeschränkt wurden und wie Twitter dabei auch mit Geheimdienstorganisationen und staatlichen Akteuren zusammengearbeitet hat.

Vermeintlich” ist hier eine Irreführung, denn wie “Das meiste ist schon lange bekannt” zwei Sätze vorher bestätigt, wurden “unliebsame Meinungen und Nutzer mindestens in ihrer Reichweite eingeschränkt” , was harmlos klingt. Aber, viel schlimmer war es. Es wurden massenweise die Beiträge gelöscht oder die Konten gleich komplett entfernt, was hier weggelassen wurde.

Dieses Narrativ, das in den USA von verschwörungsideologischen und rechten Kreisen bereits seit Jahren verbreitet wird, bediene Musk mit den Twitter Files ganz bewusst, …

Dieser dummdreiste Widerspruch dieses Pascal Siggelkow Textes tut mir zunehmend weh. “Dieses Narrativ, das in den USA von verschwörungsideologischen und rechten Kreisen bereits seit Jahren verbreitet wird…” deutet Lüge und Blödsinn an.

Aber, das genau “dieses Narrativ, das in den USA von verschwörungsideologischen und rechten Kreisen bereits seit Jahren verbreitet wird” den Tatsachen entspricht und entsprach, seit Jahren, und diese Verschwörungsheinis nur Richtiges und Wahres aussprachen, Tatsachen… Das wurde mit “Das meiste ist schon lange bekannt” bestätigt(!), im selben Text, mit nur ein paar Zeilen Abstand.

[Durchatmen]

Ok, er kann ja viel behaupten, nun braucht es noch “Experten”.

Katja Muñoz, “German Council on Foreign Relations” (“Denkfabrik”)

Katja Muñoz, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP). “Inhaltlich bringen sie kaum neue Erkenntnisse. Das Meiste ist schon lange bekannt.”

“Katja Muñoz, Wissenschaftliche Mitarbeiterin” kling erstmal seriös. Laut ihrem LinkedIn Profil hat sie seit acht Monaten die folgende Tätigkeit:

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn
Quelle: Katja Muñoz, LinkedIn Profil (https://de.linkedin.com/in/dr-katja-mu%C3%B1oz-2a8535b0)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
German Council on Foreign Relations

Ziel ist es, Influencer für die Beratung im öffentlichen Raum einzubeziehen und Online-Schwachstellen von Demokratien zu bekämpfen. Die Forschung konzentriert sich dabei auf die Interaktion zwischen sozialen Medien und Politik, wobei der Schwerpunkt auf Social Media Influencern und ihrem Potenzial für Mobilisierung, Desinformation und Plattformregulierung liegt.

Aber wer oder was ist ist ihr Arbeitgeber die “Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik”, bzw. die 

NGO “German Council on Foreign Relations” (“Denkfabrik”)

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn
Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik / German Council on Foreign Relations (https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Gesellschaft_f%C3%BCr_Ausw%C3%A4rtige_Politik)

Eine NGO mit der Aufgabe, “aktiv die außenpolitische Meinungsbildung auf allen Ebenen zu beeinflussen”, auch die “breite Öffentlichkeit”.

Katja Muñoz hat also scheinbar nicht nur die eine Aufgabe, die genau das macht, was mit den Twitter Files gerade veröffentlicht und angeprangert wird. Kein Wunder, wenn sie sagt, dass “das meiste .. schon lange bekannt” sei. Wahrscheinlich steht “das meiste” auch so in ihrer Arbeitsbeschreibung. Sie hat ja bei Ihren Tätigkeiten u.a. die Schwerpunkte “Desinformation und Plattformregulierung”.

Katja Muñoz hat laut der Beschreibung ihres Arbeitgebers auch die Aufgabe “außenpolitische Meinungsbildung auf allen Ebenen zu beeinflussen”. Und das macht sie. In dem sie versucht, die der US-Regierung unbequehmen Inhalte der Twitter Files, die Moderation und massive Einflussnahme durch Regierungsbehörden, zur Unterdrückung, Löschung und Zensur “unliebsamer” Beiträge und Konten, als eine allgemein übliche Kleinigkeit, als Uninteressant und nichtig, darzustellen.

Für Pascal Siggelkow ist es nicht nötig, einen  darüber aufklärenden “Transparenz Hinweis” mitzugeben. Er hat auch nicht das Mitteilen von Informationen als Ziel seines Artikels, sondern offensichlich nur das “Beeinflussen der Meinung” der tagesschau-Leser. Betreutes Denken!

Der Laptop von Hunter Biden

So wird in den Twitter Files unter anderem die Geschichte mit dem Laptop von Hunter Biden, dem Sohn von US-Präsident Joe Biden, wieder aufgewärmt.

Als sei die Geschichte “Laptop von Hunter Biden” abgeschlossen. Es gab noch nicht mal eine Anklage. Ich hatte früh einen Link auf die Laptop Daten. Die Bilder eines kaputten, alt wirkenden, im Drogenrausch sich mit minderjährig aussehenden, beim Sex und Nase zu schnupfen selbst filmenden Hunter Bidens zu sehen war ekelhaft. Mal von den Korruptionsvorwürfen und Ukraine Tätigkeiten angesehen.

Besonders das auch durch die tagesschau verbreitete Ukraine Narrativ ist ein Grund, warum die Laptop Inhalte nicht investigativ von unseren “recherche Spezialisten” unvoreingenommen berichtet werden. Auch hier war “Vermeidung” statt “Informieren” angesagt. Die Verbindungen Hunter Bidens zu den ukrainischen Bio-Laboren verbindet die Themen Ukraine, Corona und Pharma Konzerne. Ganz heißes Eisen. Darüber einen gut recherchierten, unvoreingenommenen Faktenfinder Artikel zu schreiben würde so eine ÖRR/ARD/SWR Karriere direkt beenden.

(Peter Schwarz fasst es gut zusammen, der Fall wird nicht “wieder aufgewärmt”, der Fall muss erst noch zum kochen gebracht werden. YouTube  👉  https://youtu.be/UZjyeGXLe_c (das Video war in den Twitter Files 7 verlinkt)

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn

In diesem Abschnitt schreibt unser sogenannter “Faktenfinder” im Konjuktiv, da die Hunter Biden Laptop Geschichte als ungesicherte “Behauptung” wahrgenommen werden soll, um sie dann selber im letzten Satz “sie gilt jedoch als gesichert” zu beschreiben. Er hätte auch schreiben können:

Hunter Biden gab zu, in dieser Phase seines Lebens “nicht auf sein Eigentum geachtet zu haben”. Er hat seinen Laptop mit seinen “geschäftlichen” Emails, die dubiose und korruptionsverdächtige Millionen-US-Dollar-Geschäfte in der Ukraine und China belegen, und der Sammlung seiner Prostituierten-Drogen-Sex-Orgien-Selfie Fotos und Videos also zur Reparatur abgegeben und hat sich später nicht mehr daran erinnert.

(Video Tipp: 👉 YouTubeHunter Bidens Laptop – Was bisher geschah… (deutsche Untertitel)“)

Das schrieb Faktenfinder Pascal Siggelkow aber nicht. Er schrieb weiter…

Auf Twitter wurden seinerzeit jedoch Links zu dem Artikel der “New York Post” unterbunden, der Account der Zeitung wurde vorübergehend gesperrt. Begründet hatte das Unternehmen das Vorgehen mit den eigenen AGBs: Die Verbreitung von Informationen, die durch Hacking beschafft wurden und private Dateien enthalten, ist verboten.

Das es keinen Hinweis gab, der die Begründung “durch Hacking beschafft” begründete, wird weggelassen. Das Ziel war, die Hunter Biden Laptop Story zu unterdrücken. Diese Twitter Regel wurde mit “könnte sein das” herbeigezogen, obwohl die Quittungen und Papiere, mit Hunter Bidens Unterschrift zur Legitimierung des Reparatur Betriebes auf die Daten zuzugreifen, längst öffentlich war. Weggelassen.

Für Twitter hagelte es daraufhin Kritik. Der damalige Twitter-Chef Jack Dorsey entschuldigte sich später, wies eine politische Parteinahme aber zurück.

Jack Dorseys hatte eine untergeordnete Rolle. Auf ihn bezogen stimmt der Teil “wies eine politische Parteinahme aber zurück“. Der Einfluss war FBI-seitig, die sind ja offiziell unpolitisch. Der Wille, die Hunter Biden Laptop Informationen zu zensieren, kam auch durch die politische Parteinahme für die Demokraten der FBI-Mitarbeiter, der vielen Ex-FBI-Mitarbeiter bei Twitter und einigen anderen Twitter Mitarbeitern.

Die Selektion der Informationen durch Pascal Siggelkow ist Propaganda-Lehrbuch-Reif.

Die Sperrung des Accounts wurde aufgehoben, der Link konnte wieder verbreitet werden.

Musk schrieb dennoch im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Twitter Files dazu, Twitter habe auf Anordnung der Regierung gehandelt. Dafür gibt es jedoch selbst nach Aussagen des Journalisten Matt Taibbi, der diesen Part der Twitter Files bearbeitet hat, keine Beweise. Zudem war Joe Biden zu dem besagten Zeitpunkt noch gar nicht US-Präsident.

Leider wird der Nachweis weggelassen, wo Musk “dazu”, also zum Thema Hunter-Biden-Laptop-Thema-Zensur, geschrieben haben soll, “Twitter habe auf Anordnung der Regierung gehandelt”. In Twitter ist der einzige Kommentar, den ich von Musk zu dem Twitter Thread fand, ein Tweet, der sich auf die 3.415.323 US-Dollar bezieht, die das FBI an Twitter für die Lösch und Zensur Arbeitszeiten als Ausgleich zahlte:

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn
(https://twitter.com/elonmusk/status/1605219914813673473)

Der Teil des Artikels wirkt auf mich nach einer sehr abenteuerlich Konstruierten Möglichkeit, zu Musk irgendetwas “unehrenhaftes” zu zudichten. Strategie: Den Überbringer von unbequemen Nachrichten in einem “schlechten Licht” darzustellen. Miese Propaganda-Nummer, wenn das stimmt.

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn

Hier glänzt unsere “Meinungsbilderin” und “German Council on Foreign Relations” NGO Angestellte. “zum Teil hitzig diskutiert” stimmt, in Bezug auf die Sperrung des Donald Trump Kontos. Es wurde auch gesperrt, obwohl bei jedem seiner Tweets festgetsellt wurde, dass die Inhalte nicht den Twitter Regeln wiedersprechen. Die Sperrung war eindeutig politisch motiviert.

Katja Muñoz ignoriert bei Ihrer Behauptung auch die folgenden Twitter Files Threads, die eindeutig und vielfältig das Gegenteil, nämlich eine politische Zensur belegen. Aber: Sie ist ja keine “Expertin”, sonder eine US-Orientierte “Meinungsbilderin” einer US-Interessen-Vertretungs-NGO, die hier nur ihren Zweck erfüllt. “Die Auswirkungen des Twitter-Gates in Bezug auf die öffentliche Meinung einzudämmen und dafür gerne Elon Musk zu diskreditieren, auch mit Lügen”! (Meine Interpretation.)

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder IrrsinnOh, da hat sie andere Twitter Files gelesen. Die auch bei uns veröffentlichten Twitter Files zeigen viel mehr, wie schwierig es war, trotz des Willens, eine weitestgehend Zensurfreie Plattform zu sein, sich gegen die Mächte, FBI, US Geheimdienste-Community, Regierungs-NGOs und dem Geheimdienst-Ausschuss der Biden-Regierung, die auf allen erdenklichen Wegen Druck erzeugten, zu wehren. Bis sie nachgaben und einfach nur noch ungeprüft Zensuranfragen abarbeiteten.

Aus meiner Sicht ist auch diese Aussage von Katja Muñoz eine rein “Meinungsbildende” Maßnahme und hätte bei einem “Faktencheck” des “Faktenfinders” direkt auffliegen müssen.

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder IrrsinnNächster “Experte”…

Mareile Ihde (politisches Beratungsnetzwerk Polisphere)

Mit Mareile Ihde bekommt tatsächlich eine gegenteilige Meinung genug Raum in dem Artikel…

Ha ha. Nein. Das war ein Scherz. 😁

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn

Sie wird vom “politischen Beratungsnetzwerk Polisphere”, das sich als Medien Haus präsentiert, bezahlt und bemüht sich die Größe, die Wichtigkeit und das Ausmaß der Twitter-Gate Affaire zu relativieren. Was Mareile Ihde zu einem Kommaéntar bei tagesschau.de qualifiziert konnte ich nicht feststellen, außer das ihr Job-Titel auch “Digital” und “Kommunikation” beinhaltet, aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit so garnichts mit der bei Twitter eingesetzten Technologie zu tun hat.

Vielleicht kommt ihr Auftritt in dem Artikel über diese Verbindung: Der Geschäftsführer von Ihdes Arbeitgeber Polisphere, Philipp Sälhoff, war vorher bei einer “Denkfabrik” NGO sehr aktiv, “Das Progressive Zentrum“.

Das verfolgt u.a. dieses Ziel:

Wie können Progressive ein Narrativ entwickeln, durch das die Transformation in der breiten Bevölkerung nicht nur als notwendig, sondern als erstrebenswert empfunden wird?

Seit Ende 2016 leitete er (Philipp Sälhoff) den Programmbereich der Internationalen Beziehungen mit den Schwerpunkten Europäische Integration (insbesondere den Dialogue on Europe und Projekte mit deutsch-französischem Fokus) und Transatlantische Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder IrrsinnPartnerschaft.

Die Partnerliste (rechts, zum Vergrößern anklicken) ist ein Who is Who der in Deutschland aktiven NGOs und Regierungsorganisationen.

Polisphere und Philipp Sälhoff werden auf den Webseiten der “Die Grünen” zu nahe stehenden, staatlich finanzierten “Heinrich Böll Stiftung” aufgeführt.

Die Ausrichtung von Polisphere in Bezug ihrer Meinungsbildung Aktivitäten läßt sich so vermuten. Aber, sie zeigen ein Stellenangebot vom “Compact” auf Ihrer Webseite an.

Weiter im Artikel…

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn

Miro Dittrich…

…kennen wir schon aus dem ersten Teil von 👉 YouTubeWer behauptet was? Eine Informationsquellen-Analyse“.Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn

Er arbeitet für die CeMAS, unter Pia Lamberty, der Geschäftsführerin und ist ein selten als das was er wirklich ist dargestellter Meinungsbilder. Die CeMAS ist eine NGO finanzierte Gesellschaft (“Denkfabrik”), die sich zur Aufgabe gemacht hat, Rechtsextremismus und Antisemitismus zu erkennen und mit dem Finger drauf zu zeigen. Eine zur Zeit viel genutzte Diskreditierungs-Methode zur Kritik Abwehr. Auch diese NGO hat eine klar richtungsbezogene Ausrichtung. Ihre Mitarbeiter, fälschlicherweise oft als “Experten” bezeichnet, können nicht als “unabhängig” bezeichnet werden.

Daher hat CeMAS angestellter Miro Dittrich wohl seinen Platz in diesem Faktenfinder Beitrag bekommen. Seinen Auftrag Musk als unglaubwürdig darzustellen versucht er damit zu erfüllen, dass er den Begriff “Shadow Banning” in Bezug auf Twitters Zensur-Technken für falsch hält, weil die Unterdrückung von Reichweite und Erreichbarkeit bei Twitter nicht zu einer 100 prozentigen Nicht-Erreichbarkeit und Reichweiteneinschränkung führen würde, und daher Musks von mir nicht auffindbare Aussage des politischen Einflusses auf Twitter falsch sei….

Bei “echtem” Shadow-Banning könne laut Definition hingegen niemand außer dem Nutzer selbst seine Inhalte sehen.

Tja, dann ist es einfach “unechtes” Shadow Banning? Ändert ja nichts an der oft politisch orientierten Nutzung der Technik.

Pascal Siggelkow behauptet, Miro Dittrich hätte gesagt, er glaube an eine politische Kampagne:

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn

Da denkt Miro nicht ganz bis zum Ende. Wenn es um die gespeicherte Kommunikation mit FBI und Geheimdiensten geht, kann nicht einfach “Zugriff auf Alles” freigeschaltet werden. Die “Twitter Files” Journalisten bekamen nach eigenen Angaben den Zugriff auf die Daten über Twitter Anwälte. Zu behaupten, Musk selber hätte da irgendetwas selektiert “freigegeben”, nach eigenem Ermessen, was eine vorherigen Recherche der Gigabyte an Daten voraussetzen würde, durch den Multimillionär persönlich, für die Verbreitung seiner “ganz klaren politischen Kampagne”, ist ja nun wirklich komplett reiner, abgederehter Irrsinn.

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn

Das ist der einzige Link auf einen der vielen Tweets in dem Artikel. Nur der, der, wenn man das so auslegen will, Kritik an Musks “Twitter Files” zeigt, wird gezeigt. Musks Antwort wurde dann lieber wieder in geübter ARD Faktenfinder Manier unterschlagen. Hier ein Screenshot:

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn

Der Miro Dittrich Anteil des Beitrags, zusammengefasst: 100 prozentiges Geschwurbel. (Meine Meinung, keine Tatsache. Vielleicht sind es auch nur 92% Geschwurbel. Entsetzlich grausam ist es.)

[Übrigens: Was CeMas angestellt ausserordentlich gut können, ist bei Worten wie “Verschwörungstheoretiker” so merkwürdig mit dem Kopf hin und her zu wackeln. In den Beiträgen werden sie dafür extra ran und wieder weg gezoomt. Sicher ein für ihren Auftrag einstudiertes, da unnormales Verhalten.]

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn

Was hier als “Drohung” ausgelegt wird, ist nichts ungewöhnliches. Jeder Mitarbeiter einer Firma, die mit sensiblen Daten arbeitet, bekommt eine Drohung strafrechtlicher Maßnahmen, sollte er die Datenschutzauflagen mißachten.

Der Grund der Sperrung “unliebsamer” Accounts, “Doxxing”, die Veröffentlichung persönlicher Daten anderer, wie Adresse, Aufenthaltsort, Familienmitglieder, wird im Artikel weggelassen.

Auch weggelassen wurde, dass die Sperrung dieser “Journalisten” schon am folgenden Tag wieder zurückgenommen wurde, auf Grund des Ergebnisses einer Twitter Umfrage durch Musk, nach Löschung der entsprechenden Tweets und Verwarnung der Account Inhaber. Das dieses, schon rein moralisch kritisierbare Fehlverhalten dieser sogenannten “Journalsiten etablierter Medien” bestraft wurde ist grundsätzlich gerecht, aus meiner Sicht. Sie sollten keine Sonderrechte haben.

Dieser Teil der Informationen wurde sicherlich in voller Absicht weggelassen. Es hätte den Zweck des Artikels, die negative Darstellung Musks, zu sehr gemildert.

Weiter im Artikel, die Polisphere Angestellte Ihde wird noch mal vorgeschoben:

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn

Ihdes Interpretation “Musks politischer Positionierung” ist die Offenbarung einer Anti-Demokratischen Haltung. In die Umsetzung der Meinungsfreiheit eine Positionierung nach Rechts hineinzuinterpretieren zeigt den Wunsch nach Unterdrückung bestimmter politischer Positionierungen.

Die “ich kenne sein Weltbild” Floskel ist dafür ein Mittel. Hier zu leugnen, dass “dass die Regierungen hinter verschlossenen Türen irgendwelche heimlichen Absprachen treffen” folgt dem in diesem Artikel bereits mehrfach begegneten Irrsinn und wurde ja mit dem Satz “Das meiste ist schon lange bekannt” schon nur in diesem Propaganda-Werk mehrfach widerlegt.

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder IrrsinnMittlerweile werden so viele Menschen, die sich selber politisch als links, Mitte oder Rechts zugehörig positionieren gerne mit dem “Rechtsextremisten”-Label bestückt . Falls diese Menschen etwas ungesetzliches getan haben sollten, sollte sich die Polizei darum kümmern. Wenn sie nur auf Grund ihrer Haltung deaktiviert werden, unterliegen sie einer Meinungs-Diktatur. Das ist Teil einer “gesunden Demokratie”, für die sich tausende NGOs, die sich laut deren Webseiten intensiv für sie mit zig-Milliarden Dollar Budget einsetzen. Ist das nicht mehr Teil der Demokratie, haben wir ein schlimmes Demokratie Problem, für das keinesfalls Twitter-User vernatwortlich gemacht werden können, sondern viel mehr Pascal Siggelkow und seine “Experten” mit den Organisationen und den Finanzierenden Personen dahinter.

Ein Blick auf die Webseite der brittischen “NGO Center for Countering Digital Hate (CCDH)” zeigt die Ausrichtung der Firma mit beschränkter Haftung, Als diese Organisationsform ist sie nicht auskunftspflichtig, von wem sie finanziert wird.

Wer behauptet was (2) - Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn

“Populäre Themen”

Fehlinformation gegen Impfungen
Antisemitismus
Fehlinformationen zum Klimawandel
Frauenfeindlichkeit

Wie bei der CeMAS ist die CCDH ein Organisation, die davon lebt, mit “krassen” Zahlen, die gegen die “populär” laufenden Agendas sprechen, Aufsehen zu erregen und “Feinde der Agenda” anzuprangern, teils in Form zielgerichteter Kampagnen gegen missliebige, ungehörige Organisationen.

Der Artikel wird mit einer unbelegten “halte ich für gefährlich”, “Das kann dazu führen…” Warnung von Ihde beendet. Immer gut, ein bisschen Angst als Druckmittel mitzuliefern, ohne irgendeinen Nachweis einer reellen Gefahr zu haben. Das ist eine alte “Versicherungsverkäufer”-Taktik, die permanent im politischen- und gesundheits-schutz-Umfeld angewendet wird.

Hier wurde sie angewendet, um Musk als “gefährlich” zu framen.

 

Was definitiv in dieser Art Artikeln nicht fehlen durfte, in diesem Artikel noch im drittletzten Satz eingebaut, war der Hinweis auf…

Antisemitismus.

Wer nach NGOs und deren Finanzierung recherchiert, kann Wikipedia Hinweise wie “stamt aus einer jüdischen Familie” vieler der als im Hintergrund agierenden, finanziell extrem möchtig ausgestatteten und über “Philatropie” und “Stiftungen” per finanziellen Einsatz sehr beeinflussend wirkenden Menschen kaum übersehen. Auch ist auffällig, dass die Aussagen der oft fälschlicherweise als “Experten” aufgeführten NGO Angestellten “Antisemitismus” als große Gefahr darstellen. Womit sich der Kreis von Finanzquellen bis zu deren Angestellten wieder schließt.

Das funktioniert, weil im engen Netzwerk der “Philantropen”, also derjenigen, die mit Ihren Stiftungen, Instituten und NGOs unsere Welt zunehmen intensiv steuern, einige “Juden” ihre finanzielle Macht ausleben. Ebenso, wie sehr viele Multi-Milliardäre, die als keiner oder anderen Religionsgemeinschaften zugehörig dokumentiert wurden.

Wer dieses System kritisiert, kritisiert automatisch auch die jüdischen unter den vermeintlichen “Weltverbesserern”.

Das ist im ersten Teil von 👉 YouTubeWer behauptet was? Eine Informationsquellen-Analyse” schon erkennbar.

Die “Verschwörungsmythe” dahinter, und wir wissen “Laut Experten sind die Erkenntnisse nicht neu”, ist:

Ob Semit oder nicht ist komplett irrelevant. Dieser enorme “Philantropen-Schwindel” Einfluss über die NGOs, wie sie auch dieser Faktenfinder Artikel belegt, bis tief in die Politik, in die Institute, in die Wirtschaft, in die Umsetzung der gerade aktuellen Ablenkungsthemen, in die Beschränkung von Freiheiten zur besseren Kontrolle des Produkts Mensch, ist extrem kritikwürdig. Diese Kritik an dem Netzwerk und dem System soll mit Hilfe der Antisemitismus-Definition abgewehrt werden.

Für mich ist der Ausdruck “& Philantrop” der Warnhinweis, bei den Gründern der NGOs, den Gründer der im Hintergrund agierenden Banken, die spätestens seit dem ersten Weltkrieg an der Rüstungsfinanzierung und dann am Wiederaufbau immer mehr Geld konzentrieren. Ganz oft sind bei “Folow the Money” Recherchen die Endpunkte die selben, die 80% aller Gewinne Weltweit einstreichen:

Vanguard, Blackrock, J.P.Morgan Bank, Rockefeller, Rothschild, Warburg, Soros, Gates, u.s.w.

Mit ausreichend jüdischen Anteilen, um “Antisemitismus” als Abwehr-Kampfberiff einzusetzen.

Was schlimm ist, ist die Machtkonzentration, da diese aus meiner Sicht der Grund für Kriege, Armut, Hunger, Flucht oder Ausbeutung sind, unabhängig irgend einer Religions-Zuordnung der im Hintergrund Verantwortlichen. Denn gläubig, im Sinne von Nächstenliebe, sind die sicher nicht. Denn mit den vielen Milliarden Dollar, die für die Machterhaltung und für die globale Politik zur Erweiterung des Machtbereichs eingesetzt werden, könnten locker weltweit unabhängige und selbstversorgende Menschen leben, mit guter, gesundheitsfördernder Lebensqualität und weltweitem Handel mit lokal gewonnenen Ressourcen und Produkten für den dafür nötigen Austausch.

Bei den Menschen landet aber kaum einer dieser Dollar der sogenannten “Philantropen”.

Abschluss:

Das Verhalten, der Umgang, die Art und Weise, wie ARD und die tagesschau in diessem Artikel oder als Medien Anstalten mit den Inhalten der Twitter Files umgehen, ist in den USA und In Deutschland nahezu identisch. Einerseits als “Verschwörungstheorie” bezeichnen, wie auch das FBI in seiner Reaktion, und gleichzeitig mit “nichts neues” und es fehle die “Brisanz” relativieren. Es wirkt abgestimmt und wie aus einem Guss.

Dieser Faktenfinder Artikel der von mir (und dir) bezahlten ARD ist jedenfalls eine dilletantische Frechheit und Paradebeispiel für bewusste Manipuliation.


Fast alles zu den 👉 Twitter Files bei uns

*** *** *** *** ***

2 Gedanken zu „Wer behauptet was (2) – Twitter Files und ARD Faktenfinder Irrsinn“

Schreibe einen Kommentar

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, oder Einstellungen zu speichern. Datenaustausch mit Dritten (z.B YouTube, Bing, Odysee) kann über die Video Einbettung und Suchmaschinen-Anbindung stattfinden. View more
Cookies settings
OK
Keine Cookies
Datenschutz und Cookie-Richtlinie
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active
Unsere Website-Adresse lautet: http://augenaufmedienanalyse.de.

Kommentare

Wenn Besucher Kommentare auf der Website hinterlassen, sammeln wir die Daten, die im Kommentarformular angezeigt werden, sowie die IP-Adresse und den Browser-Benutzer-Agent-String des Besuchers, um die Spam-Erkennung zu unterstützen. Eine anonymisierte Zeichenkette, die aus Ihrer E-Mail-Adresse erstellt wird (auch Hash genannt), kann dem Gravatar-Dienst zur Verfügung gestellt werden, um zu sehen, ob Sie ihn benutzen. Die Datenschutzrichtlinien des Gravatar-Dienstes finden Sie hier: https://automattic.com/privacy/. Nach der Freigabe Ihres Kommentars ist Ihr Profilbild im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar öffentlich sichtbar.

Medien

Vorgeschlagener Text: Wenn Sie Bilder auf die Website hochladen, sollten Sie es vermeiden, Bilder hochzuladen, die eingebettete Standortdaten (EXIF-GPS) enthalten. Besucher der Website können alle Standortdaten von Bildern auf der Website herunterladen und extrahieren.

Cookies

Vorgeschlagener Text: Wenn Sie einen Kommentar auf unserer Website hinterlassen, können Sie sich damit einverstanden erklären, dass Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Website in Cookies gespeichert werden. Dies dient Ihrer Bequemlichkeit, damit Sie Ihre Daten nicht erneut eingeben müssen, wenn Sie einen weiteren Kommentar hinterlassen. Diese Cookies bleiben ein Jahr lang gespeichert. Wenn Sie unsere Anmeldeseite besuchen, setzen wir ein temporäres Cookie, um festzustellen, ob Ihr Browser Cookies zulässt. Dieses Cookie enthält keine persönlichen Daten und wird gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen. Wenn Sie sich anmelden, setzen wir außerdem mehrere Cookies, um Ihre Anmeldeinformationen und die von Ihnen gewählte Bildschirmdarstellung zu speichern. Die Anmelde-Cookies bleiben zwei Tage lang gespeichert, die Cookies für die Bildschirmoptionen ein Jahr lang. Wenn Sie "Remember Me" wählen, bleibt Ihre Anmeldung zwei Wochen lang erhalten. Wenn Sie sich von Ihrem Konto abmelden, werden die Anmelde-Cookies entfernt. Wenn Sie einen Artikel bearbeiten oder veröffentlichen, wird ein weiteres Cookie in Ihrem Browser gespeichert. Dieses Cookie enthält keine persönlichen Daten und zeigt lediglich die Post-ID des Artikels an, den Sie gerade bearbeitet haben. Er verfällt nach 1 Tag.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Vorgeschlagener Text: Artikel auf dieser Website können eingebettete Inhalte enthalten (z. B. Videos, Bilder, Artikel usw.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich genau so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte. Diese Websites können Daten über Sie sammeln, Cookies verwenden, zusätzliche Verfolgungen durch Dritte einbetten und Ihre Interaktion mit diesen eingebetteten Inhalten überwachen, einschließlich der Verfolgung Ihrer Interaktion mit den eingebetteten Inhalten, wenn Sie ein Konto haben und auf dieser Website angemeldet sind.

Mit wem wir Ihre Daten teilen

Vorgeschlagener Text: Wenn Sie eine Kennwortrücksetzung anfordern, wird Ihre IP-Adresse in die Rücksetzungs-E-Mail aufgenommen.

Wie lange wir Ihre Daten aufbewahren

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, werden der Kommentar und seine Metadaten auf unbestimmte Zeit gespeichert. Auf diese Weise können wir Folgekommentare automatisch erkennen und genehmigen, anstatt sie in einer Moderationswarteschlange zu halten. Bei Nutzern, die sich auf unserer Website registrieren (falls vorhanden), speichern wir auch die persönlichen Daten, die sie in ihrem Nutzerprofil angeben. Alle Nutzer können ihre persönlichen Daten jederzeit einsehen, bearbeiten oder löschen (sie können jedoch ihren Benutzernamen nicht ändern). Auch die Administratoren der Website können diese Daten einsehen und bearbeiten.

Welche Rechte Sie über Ihre Daten haben

Wenn Sie ein Konto auf dieser Website haben oder Kommentare hinterlassen haben, können Sie eine exportierte Datei der personenbezogenen Daten anfordern, die wir über Sie gespeichert haben, einschließlich aller Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben. Sie können auch verlangen, dass wir alle personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben, löschen. Davon ausgenommen sind Daten, die wir aus administrativen, rechtlichen oder Sicherheitsgründen aufbewahren müssen.

Wohin wir Ihre Daten übermitteln

Besucherkommentare können durch einen automatischen Spam-Erkennungsdienst überprüft werden.
Save settings
Cookies settings